Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

megadrive:alien_3 [2016/07/16 12:07]
megadrive:alien_3 [2016/07/16 12:07] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +----
 +^[[megadrive:​a|ZURÜCK ZUR KATEGORIE A]]^
 +{{megadrive:​logo_alien3.gif}} ​                       ​
 +
 +----
 +
 +**AUTHOR: ** Probe / Arena / Acclaim **RELEASE:​** 1992 **TYP:** [[megadrive:​else|Jump & Shoot]] **SPIELER:​** 1 **LEVEL:** 8 **SPRACHE:​** Englisch **WERT:** 9€
 +
 +----
 +
 +Die Xenomorphe sind schnell, spucken Säure und sind DIR ganz dicht auf den Fersen! Weit kannst du nicht sehen in diesem Luftschacht. Das Atmen fällt dir schwer. Die Gesichsparasiten können überall lauern. Du mußt unbedingt die Alien-Mutter finden! Je näher du kommst, desto mehr Aliens wirst du finden. Aber paß auf, daß sie dich nicht zuerst entdecken! Sage dir einfach ständig in Gedanken: "Das passiert ja nicht wirklich... Es ist nur ein Spiel!"​
 +
 +{{megadrive:​klein_alien31.gif?​232}} {{megadrive:​klein_alien32.gif?​232}} ​ {{megadrive:​klein_alien_3_07.gif?​232}} {{megadrive:​klein_alien34.gif?​232}}
 +
 +{{megadrive:​klein_alien_3_06.gif?​232}} {{megadrive:​klein_alien_3_05.gif?​232}} {{megadrive:​klein_alien33.gif?​232}} {{megadrive:​klein_alien_3_08.gif?​232}}
 +
 +----
 +
 +^Presse^
 +**GAMERS Special Ausgabe 3:** <​sup>​[Grafik:​ 2- Sound: 2 Gesamt: 2-]</​sup>​ \\
 +//​Atmosphärisch gelungene Umsetzung der Alien-Filme. Herzhafte Action mit sauberer Steuerung, allerlei pyrotechnischem Radau und kernigem Sound. Bis zu neun Bildschirmleben (einstellbar).//​ \\
 +{{md_alien3_gamers.zip|kompletten Artikel runterladen}}
 +
 +**SEGA Magazin Ausgabe 1/1993:** <​sup>​[Grafik:​ 65% Sound: 55% Gesamt: 69%]</​sup>​ \\
 +//Zum Science-Fiction Spiel gibt´s bewährte Nostalgie-Grafik. Laufen und ballern - ein ausgesprochen hoher IQ ist für Alien 3 nicht erforderlich.[...] Ohne Zweifel werden eingefleischte Baller-Experten aber auch diesem Games etwas abgewinnen können.// \\
 +{{md_alien3_segamag.zip|kompletten Artikel runterladen}}
 +
 +^Files^
 +[[http://​project2612.org/​details.php?​id=443/​|{{Original Soundtrack}}]] ​ [[http://​www.good-old-times.com/​in_vgm034.zip|{{(WinAmp PlugIn)}}]] \\
 +
 +^Codes^
 +
 +**Level überspringen** \\
 +Drückt im Optionsmenü an Controller 2 C, Up, Right, Down, Left, A, Right. Ein Ton wird die korrekte Eingabe bestätigen. Starte nun das Spiel und pausiere es. Drücke dann C, A, B. Das Bild wird sich nun etwas wandeln. Per Start-Button geht es ins nächste Level.
 +
 +^Kommentare^
 +
 +//Nach den brillianten Filmen habe ich ein ebensolches Spiel erwartet. Im Ganzen kann es auch meine Wünsche erfüllen. Nur die Präsentation ist etwas mager ausgefallen. Bis auf die wenigen Zeilen in der Anleitung gibt es keinerlei Story. Für jemanden, der die Filme nicht kennt, dürften einige Wissenslücken auftreten und dadurch die Spannung wesentlich vermindert sein. Der Startscreen ist wirklich gut gelungen. Warum folgt dann nicht noch eine kurze Erzählung der Geschehnisse???​ Genial und sehr überzeugend ist das Bild des sabbernden Aliens beim Levelbeginn. :) Aber dann dieser karge Schluß... "YOU HAVE WON THE GAME - PLEASE PLAY AGAIN - THE END" :(((( Eigentlich hatte mich auf einen finalen Endkampf mit dem Mutteralien eingestellt und dann sowas. Da fragt man sich wieder, wofür man sich stundenlang abstrampelt,​ tonnenweise Aliens metzelt, durch dunkle Gänge krabbelt, lebensmüde über Lüftungsräder springt... Dabei ist das Spiel ansonsten sehr gut. Der Aufbau der Level ist durchdacht, sehr spannend, entsprechend eklig und gruselig. Auch wenn sie anfangs etwas schwer erscheinen, findet man sich bald immer besser zu Recht. Meist sind die lebenswichtigen Arzeneikoffer goldrichtig plaziert, oder man kann sich grad rechtzeitig noch bis zum Ausgang schleppen. Ein Tod ist aber auch nicht tragisch, da man je nach Schwierigkeitsgrad reichlich Leben und einige Continues hat. Bei der Grafik gibt es keine Einwände. Das Leveldesign ist sehr stimmig. Nur Ripley auch als sie zu erkennen, ist doch etwas schwierig. Ihre Animationen hätten auch noch etwas feiner sein können. Vermißt habe ich die Möglichkeit,​ den Bildausschnitt nach unten und oben zu verschieben,​ sich also weiter umsehen zu können. Aber vermutlich wäre dann auch wieder einiges an Spannung auf der Strecke geblieben. Einen Grafikfehler (Bug) hab ich allerdings entdeckt. Wenn man ungünstig auf eine Wand springt, kann man in dieser landen und eingesperrt sein und muß dann leider ein Leben verstreichen lassen. Die Steuerung ist zwar einfach gestaltet, aber teilweise gewöhnungsbedürftig. Ich hatte öfters Probleme, Leitern an den richtigen Stellen zu verlassen oder Sprünge richtig einzuschätzen und verlor dadurch immer einige Sekunden.
 +Die Musik und auch die Soundeffekte gehören zum Besten, was ich je auf dem MD erlebt habe und trägt enorm zur ganzen Atmosphäre bei. Da macht sich der Anschluß an die HiFI-Anlage super :) Ihr solltet euch auf jeden Fall mal alle Waves hier im Menü anhören. Der Schwierigkeitsgrad ist angenehm steigend und stets fair. Gelegentlich wird zwar die Munition knapp, aber meist hat man dann noch irgendwo geheime Depots übersehen. Das größere Problem dürfte allerdings das teilweise recht harte Zeitlimit sein. OK. Die Level Guardiens sind auch nicht eben leicht zu bewältigen,​ aber mit etwas Übung und Glück sind diese auch zu knacken. Ein Passwort wäre zwar nicht schlecht gewesen, aber da man durch das Zeitlimit eh nicht lange trödeln kann, dauert es nicht ewig lange, bis man das Ende erreicht... wenn man es denn mal schafft *g* und die hohe Anzahl an Leben geben reichlich Gelegenheit zum Üben. Insgesamt ist es ein willkommendes Wiedersehen mit Dog-Alien, Facehugger und Ripley, ein Muß für Alien- und Actionfans. Wer auch ein besseres Finale erwartet hat muß aber leider doch zur Alien Trilogy oder zu Unreal auf dem PC greifen.// - www.SEGA-Oldies.de
 +
 +//Something has gone terribly wrong on the Suliaco'​s return trip back to Earth. Flight Officer Ellen Ripley finds herself alone on a prison planet, the sole survivor of ship's unexpected destruction. Unknown to her and the inmates, she has brought an unwelcome visitor with her - an old and deadly acquaitence that could mean death for them all. (Very) Loosely based on the live-action sci-fi film starring Sigourney Weaver. Movie licences are usually very poor, but this one's quite good. By the way, you get to be Ripley.// - www.GenesisProject-Online.com
 +
 +//Alien 3 is video game based on the movie sequel of the same name. The plot of the movie picks up directly after the end of Aliens. Ellen Ripley, the main character of the Alien series, is in cryo-sleep aboard the space ship Sulaco. Unfortunately,​ an alien or two has stowed away on the Sulaco, and wreaked havoc within the ship. Thus, it crash lands on the prison colony planet Fiorina 161. Ripley and the unarmed prisoners have to figure out a way to survive the alien who terrorizing the colony until help arrives. The game play of the various Alien 3 conversions varies from platform to platform. The Genesis Alien 3 game is side scrolling action game with large maze-like levels. In each level, you have to rescue all the trapped prisoners and then make your way to the exit, all while surviving multiple alien attacks.// - www.Mobygames.com
 +
 +----
 +
 +{{megadrive:​md_alien31500.jpg?​966}}
 +
 +----
 +
  
 
megadrive/alien_3.txt · Zuletzt geändert: 2016/07/16 12:07 (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki